Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Wenn Sie nach dem Schlaganfall nicht schlucken können: So überwinden Sie Dysphagie

Krankenschwester hilft einem Schlaganfallpatienten, der nach einem Schlaganfall nicht schlucken kann

Wenn Sie nach einem Schlaganfall Schwierigkeiten beim Schlucken haben, ist es wahrscheinlich, dass Sie an einer als Dysphagie bezeichneten Erkrankung leiden.

Es gibt Schritte, die Sie zur Wiederherstellung Ihrer Schluckfähigkeit unternehmen können, und Sie werden sie in diesem Artikel kennenlernen. Aber zuerst ist es wichtig zu verstehen, was diese Erkrankung sowie andere möglicherweise auftretende Komplikationen verursacht. Dieser Artikel wird Ihnen alles erklären.

Warum kann ich nach dem Schlaganfall nicht schlucken?

Dysphagie ist eine Erkrankung, die die Kontrolle über die Muskeln im Hals beeinträchtigt, die für das Schlucken verantwortlich sind.

Es gibt verschiedene Arten von Dysphagie, aber die meisten Schlaganfallpatienten entwickeln eine oropharyngeale Dysphagie, die durch die neurologischen Auswirkungen des Schlaganfalls verursacht wird.

Wenn ein Schlaganfall den Teil des Gehirns schädigt, der Ihre Rachenmuskeln kontrolliert, kann das Gehirn nicht mehr die richtigen Signale an diese Muskeln senden. Dies kann Ihre Fähigkeit zum Schlucken beeinträchtigen.

Die Schwere der Dysphagie variiert. Einige Schlaganfallpatienten können nur schwer schlucken, während andere überhaupt nicht schlucken können. Patienten, die nach einem Schlaganfall Schwierigkeiten mit dem Schlucken haben, benötigen eine alternative Ernährungsform, wie weiche Lebensmittel oder in schweren Fällen eine Ernährungssonde.

Glücklicherweise verbessert sich die Dysphagie bei den meisten Patienten häufig in den ersten zwei Wochen nach einem Schlaganfall. Bei Patienten, die keine solch schnelle Genesung erleben, kann eine Rehabilitation helfen, die Chancen für eine langfristige Verbesserung zu maximieren.

Die Rehabilitation ist wichtig, da schwerwiegende Komplikationen auftreten können, wenn sich die Dysphagie nicht verbessert. Bevor wir uns mit den Methoden der Rehabilitation beschäftigen, wollen wir diese Komplikationen diskutieren.

Komplikationen der Dysphagie nach einem Schlaganfall

Die Dysphagie ist eine Erkrankung, die sehr ernst genommen werden sollte. Arbeiten Sie eng mit Ihrem ärztlichen Team zusammen, um Unterstützung zu erhalten.

Patienten mit einer Dysphagie sind anfälliger für die folgenden Komplikationen:

  • Aspirationspneumonie: Wenn Sie versehentlich Nahrung oder Flüssigkeit einatmen, kann dies Bakterien in die Lunge einbringen und zu einer Aspirationspneumonie führen.
  • Ersticken: Schwierigkeiten beim Schlucken erhöhen das Risiko eines Erstickens, das ein potenziell lebensbedrohliches Ereignis darstellt. Aus diesem Grund ist eine genaue Überwachung unerlässlich, wenn Sie Dysphagie haben, insbesondere während der Mahlzeiten.
  • Unterernährung: Die Dysphagie macht es schwieriger zu essen und zu trinken, was zu Unterernährung und anderen damit verbundenen Nebenwirkungen wie einem unbeabsichtigten Gewichtsverlust, einer Muskelatrophie (aufgrund einer Mangelernährung) und Dehydrierung führen kann.

Nun, da Sie die Ursachen und Risiken der Dysphagie nach einem Schlaganfall verstehen, gehen wir zu den Behandlungsmethoden über.

Schritte zur Wiederherstellung der Schluckfähigkeit nach dem Schlaganfall

Die gute Nachricht ist, dass das Schlucken eine Fähigkeit ist, die viele Schlaganfallpatienten durch eine Rehabilitation neu erlernen können. Ihr ärztliches Team wird eine großartige Ressource sein, wenn Sie mit der Genesung beginnen.

Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können, um Ihre Schluckfähigkeit nach einem Schlaganfall wiederzuerlangen:

1. Schritt: Arbeiten Sie mit einem Sprachpathologen zusammen

Ein Sprachpathologe ist jemand, der sich auf Sprachstörungen – darunter Schluckbeschwerden wie Dysphagie – spezialisiert.

Obgleich das Schlucken ohne Sprechen einhergeht, wird es der Kategorie des Sprechens zugeordnet, weil es Ihre Mundmuskeln einbezieht. Ein Sprachpathologe wird in der Lage sein, Ihren individuellen Zustand zu beurteilen und ein individuelles Rehabilitationsprogramm für Sie zu erstellen.

Es wird dringend empfohlen, mit einem Sprachpathologen zusammenzuarbeiten, da die Komplikationen der Dysphagie lebensbedrohlich sind! Schützen Sie Ihre Gesundheit und Ihr Leben durch die Zusammenarbeit mit einem hochqualifizierten Spezialisten.

2. Schritt: Führen Sie Schluckübungen durch

Logopädin hilft Schlaganfall-Überlebenden dabei, wieder sprechen zu lernen

Es ist wahrscheinlich, dass Ihr Sprachpathologe mit Ihnen Schluckübungen durchführen wird. Ziel ist es, das Gehirn durch die Neuroplastizität neu zu vernetzen.

Die wiederholte Durchführung von Schluckübungen stimuliert die Neuroplastizität und fördert die Bildung neuer neuronaler Netzwerke im Gehirn. Diese neuronalen Bahnen werden „den Geist wieder mit der Muskulatur verbinden“, sodass Sie wieder die Kontrolle über Ihre Schluckfähigkeit erlangen. Wiederholung und Beharrlichkeit sind entscheidend, da das Gehirn zur Neuvernetzung viel Stimulation benötigt.

Bitten Sie Ihren Sprachpathologe, Ihnen einige Schluckübungen zu geben, die Sie selbst Zuhause durchführen können. Auf diese Weise können Sie die Wiederholungsrate erreichen, die Sie benötigen, um sich weiter zu verbessern.

3. Schritt: Probieren Sie Aphasie-Apps aus

Die Aphasie ist eine nach einem Schlaganfall auftretende Sprachstörung, die insofern mit der Dysphagie in Verbindung steht, als dass beide Bedingungen eine Umschulung der Bewegungsmuskulatur des Mundes erfordern können.

Sie können versuchen, Aphasie-Apps mit Schluckübungen anzuwenden und diese zusammen mit Ihren Hausaufgaben von Ihrem Sprachpathologen durchzuführen. Zum Beispiel enthält die App „Lingraphica Smalltalk Oral Motor Exercises“ viele Übungen, um das Schlucken nach einem Schlaganfall zu verbessern.

Tägliche Übungen werden helfen Ihnen dabei, die besten Ergebnisse erzielen, und Sie können sie zwischen den Sitzungen mit Ihrem Sprachpathologen selbst durchführen.

4. Schritt: Erwägen Sie eine elektrische Stimulation

Die meisten Patienten sind mit der elektrischen Stimulation zur Schlaganfallrehabilitation vertraut– jedoch im Zusammenhang mit der Verbesserung der Bein- oder Armbeweglichkeit. Die elektrische Stimulation kann jedoch bei allen Arten der motorischen Rehabilitation helfen, einschließlich bei Dysphagie und anderen motorischen Fähigkeiten des Mundes.

Sie wirkt, indem sanfte elektrische Impulse auf Ihre Rachenmuskeln angewendet werden. Dies hilft, das Gehirn zu stimulieren und die Neuroplastizität des Gehirns zu fördern.

Die Anwendung elektrischer Stimulationen zusammen mit Rehaübungen kann dazu beitragen, Ihre Ergebnisse zu verbessern. Arbeiten Sie eng mit Ihren Therapeuten zusammen, um zu besprechen, ob Sie ein guter Kandidat für die elektrische Stimulation sind.

Wenn ja, brauchen Sie die Hilfe eines Therapeuten beim Platzieren der Elektroden, da das Platzieren an falschen Stellen am Hals/Nacken sehr gefährlich sein kann. Versuchen Sie es nicht ohne Hilfe.

Tipp: Um ein elektrisches Stimulationsgerät für Ihren Hals zu erhalten, benötigen Sie in der Regel eine Verschreibung durch einen Arzt.

5. Schritt: Essen Sie sicher durch die Anwendung von Kompensationstechniken

Obwohl Schluckübungen und die elektrische Stimulation einige der effektivsten Methoden sind, die Schluckfähigkeit nach einem Schlaganfall wiederzuerlangen, werden die Ergebnisse dennoch einige Zeit in Anspruch nehmen. In der Zwischenzeit ist es wichtig, auf Ihre Sicherheit zu achten, indem Sie Ihr Erstickungsrisiko oder das Risiko einer stillen Aspiration minimieren.

Hier sind einige Tipps, um Ihre Sicherheit bei Dysphagie zu verbessern:

  • Essen Sie weiche Lebensmittel – sie lassen sich leichter kauen.
  • Trinken Sie dicke Flüssigkeiten – sie bewegen sich langsamer als dünne Flüssigkeiten und verringern das Erstickungsrisiko.
  • Achten Sie darauf, gerade zu sitzen – und legen Sie sich auf keinen Fall beim Essen hin!
  • Essen Sie langsam – das verringert Ihr Erstickungsrisiko deutlich.
  • Vermeiden Sie Lebensmittel mit unterschiedlicher Konsistenz wie eine stückige Suppe – ihr Verzehr ist mit Dysphagie kompliziert und nicht sicher.

Diese Kompensationstechniken können dazu beitragen, Ihre Sicherheit zu verbessern, während Sie Ihre Rehabilitation nach einem Schlaganfall fortsetzen.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Sprachpathologe bestimmen wird, welche Textur von Lebensmitteln und Flüssigkeiten für Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt Ihrer Genesung sicher ist – er/sie kann pürierte Lebensmittel und verdickte Flüssigkeiten zu Beginn Ihrer Genesung empfehlen und Ihnen dann hoffentlich, sofern dies sicher ist, Lebensmittel mit anderen Texturen erlauben.

Wenn Sie Ihre Schluckfähigkeit nach einem Schlaganfall langsam zurückerlangen, sollten Sie sicherstellen, dass jemand bei Ihnen ist, während Sie beginnen, neue Lebensmittel zu essen.

Ihre Sicherheit ist von größter Bedeutung!

Wie lange dauert die Dysphagie nach einem Schlaganfall an?

Studien zeigen, dass sich die meisten Patienten mit einer Dysphagie innerhalb von zwei Wochen erholen. Jeder Schlaganfall ist jedoch anders, und somit verläuft jede Genesung anders.

Manchmal verschwindet die Dysphagie von selbst, ein Phänomen, das als spontane Genesung bezeichnet wird. Bei einem leichten Schlaganfall sind die Chancen auf eine spontane Genesung höher.

Laut dem Journal European Neurology führen stärkere Schlaganfälle im Allgemeinen zu einer eher persistierenden Dysphagie. Wenn die Dysphagie stark ist, ist häufig im ersten Monat eine Ernährungssonde erforderlich.

Obgleich der zeitliche Ablauf Ihrer Genesung nach dem Schlaganfall für Sie individuell sein wird, ist es klar, dass die Einhaltung eines konsequenten Rehabilitationsplans optimale Chancen für eine Genesung bietet.

Prognose für Schlaganfallpatienten mit einer Dysphagie

Einige Patienten können sich vollständig von ihrer Dysphagie erholen, insbesondere wenn der Schlaganfall leicht war. Andere Patienten benötigen möglicherweise eine Ernährungssonde, was bei einem schweren Schlaganfall wahrscheinlicher ist.

Arbeiten Sie eng mit Ihrem Sprachpathologen zusammen und bitten Sie ihn/sie um Schluckübungen, die Sie zu Hause durchführen können. Auf diese Weise führen Sie konsequente tägliche Übungen durch, die es Ihrem Gehirn erlauben zu heilen und sich neu zu vernetzen.

Am wichtigsten ist, dass Sie niemals die Hoffnung verlieren. Es gibt viele Erfolgsgeschichten von Schlaganfallpatienten, die eine bessere Genesung als erwartet erreicht haben, weil sie an sich selbst glauben und aktiv werden.

Lernen Sie weiter: Laden Sie kostenlose Reha-Übungshandbücher herunter

Ganzkörperübungen für die Schlaganfallreha

Holen Sie sich unser kostenloses, illustriertes E-Buch mit dem Titel „Ganzkörperübungen für Schlaganfallpatienten“, indem Sie sich unten anmelden!

Es enthält 25 Seiten mit illustrierten Rehaübungen, die Sie zu Hause durchführen können.

Wir senden Ihnen zudem weitere Tipps zur Genesung nach einem Schlaganfall. Sie können sich jederzeit abmelden.

Möchten Sie mehr zum Thema Schlaganfallrehabilitation lesen? Schauen Sie sich die anderen Artikel des Flint Rehab-Blogs an.

Tools zur Wiederherstellung von Schlaganfällen:

Übungen zur Rehabilitation nach dem Schlaganfall

Haben Sie diese 25 Seiten voller Reha-Übungen?

Holen Sie sich eine kostenlose Kopie unseres E-Buchs mit Übungen zur Schlaganfallrehabilitation, die Sie zu Hause durchführen können. Klicken Sie hier, um sofort Zugriff zu erhalten.